Liebe trägt durch

Der zweite Film zu Janette Okes erfolgreicher Roman-Reihe erzählt die Geschichte der Familie Davis weiter: Missie ist inzwischen erwachsen geworden... Die Fortsetzung der wunderbaren Verfilmung von Janette Okes Siedler-Serie. Ein fantastisches Filmerlebnis u.a. mit Katherine Heigl und January Jones: berührend, fesselnd und ermutigend.

 

Fotos zum Film »

Film bestellen »

Reinschauen

Die ganze Story

Eine Tragödie brachte Marty Claridge (Katherine Heigl) und Clark Davis (Dale Midkiff) in den rauen Zeiten des frühen 19. Jahrhunderts im Westen Amerikas zusammen. Doch was als Vernunftehe begann, ist im Laufe der Jahre zu einer innigen Beziehung voller Liebe und gegenseitigem Respekt geworden. Clark’s Tochter Missie (January Jones) ist zu einer jungen Frau herangewachsen. Neben ihr und Martys erstem Sohn Aaron (K’Sun Ray) haben Clark und Marty mittlerweile auch einen gemeinsamen Sohn: Arnie (Logan Arens). Obwohl das Geld auf der Farm immer knapp ist, sind die Davises eine fröhliche und liebevolle Familie, die ihr Leben im Vertrauen auf Gott führen.

Missie ist Lehrerin geworden. Sie liebt das Lesen über alles und widmet sich ihren Schülern mit großer Hingabe. Eines Schultages gibt Missie ihr Mittagessen einem kleinen Mädchen, das von zuhause kein Schulbrot mitbekommen hat. Um den eigenen Hunger ein wenig zu stillen, reitet Missie aus und bedient sich an einigen wild wachsenden Weintrauben. Dabei begegnet ihr der charmante Grant Thomas (Mackenzie Astin), der gerade das Land für die Verlegung von Eisenbahnschienen vermisst. Er ist von dem hübschen Mädchen entzückt und lädt Missie ein, mit ihm in seinem reich ausgestatteten Zelt zu Mittag zu essen. Missie ist tief beeindruckt, muss sich jedoch auf den Weg zurück zu ihrer Klasse machen. Grant folgt ihr zum Klassenzimmer und lädt sie  für den kommenden Samstag zu einem Mittagessen in der Stadt ein.

Am folgenden Tag schlagen Clark und Aaron Feuerholz, wobei sich Clark schwer verletzt. Aaron, der nicht weiß, wie er seinem Vater helfen soll, muss hilflos mit ansehen, wie Clark angesichts des starken Blutverlusts das Bewusstsein verliert. Plötzlich reitet ein Fremder heran: Er erfasst die Lage mit einem Blick, bindet das verletzte Bein ab und bringt Clark und Aaron eilig zurück zur Farm. Doch bevor jemand nach seinem Namen fragen kann, ist er verschwunden.

Doktor Watkins (Robert F. Lyons) kümmert sich um Clark. Er erklärt Marty, dass die Wunde unbedingt sauber gehalten werden muss, um eine Infektion zu vermeiden. Sonst müsse das Bein möglicherweise amputiert werden. Clarks Zustand ist insgesamt so bedenklich, dass er das Bett nicht verlassen und schon gar nicht die dringend notwendige Farmarbeit verrichten kann. Missie schließt daraufhin die Schule und übernimmt mit Marty selbst die anstrengende Feldarbeit und die Pflege des schwerkranken Clark. Nach kurzer Zeit sind beide Frauen am Ende ihrer Kräfte. In all der Aufregung vergisst Missie ihre Verabredung mit Grant, der im Lokal vergeblich auf sie wartet.

Eines Mittags, als Missie sich gerade beim Pflügen abmüht, erscheint der Fremde, der ihren Vater gerettet hat, auf dem Feld. Der mysteriöse Mann (Logan Bartholomew) stellt sich als Nate vor. Er kommt Missie vertraut vor, doch sie kann ihn nicht einordnen. Am Ende ihrer Kräfte nimmt sie die Hilfe des Fremden dennoch an. Sie ist froh, die schwere Arbeit endlich nicht mehr alleine bewältigen zu müssen.

Doch die Erleichterung währt nur kurz: Clarks Wunde hat sich stark infiziert. Nate überzeugt Marty, dass die Wunde geöffnet und gereinigt werden muss. Andernfalls würde Clark sein Bein verlieren oder sogar an der Infektion sterben. Da der Arzt erst Wochen später wieder in der Gegend erwartet wird, übernimmt Nate die schmerzhafte Reinigung und rettet Clark damit das Leben. Voll Dankbarkeit lädt Missie Nate zum Abendessen ein.

Als Clark allmählich wieder zu Kräften kommt, bietet er Nate eine Arbeitstelle als Farmhelfer an. Nate ist einverstanden und macht sich mit großem Eifer an die Arbeit. Allmählich vertieft sich auch seine Beziehung zu Missie. Nur auf die Frage nach seiner Vergangenheit gibt er ihr nie eine Antwort.

Obwohl er beim ersten Date von Missie versetzt wurde, taucht Grant eines Tages auf der Farm auf, so dass Missie ihm erklären kann, weshalb sie damals nicht zum Mittagessen erschienen ist. Grant bittet sie daraufhin um eine neue Verabredung, die Missie ihm gerne gewährt. Nate zeigt Spuren von Eifersucht und zieht sich zunehmend aus dem Familienleben der Davises zurück.

Unterdessen kommt Clark, dem es von Tag zu Tag besser geht, der wahren Identität von Nate auf die Spur: Er findet heraus, dass Nate der "verlorene Sohn" seines guten Bekannten Zeke LaHaye (Cliff de Young) ist und in Wirklichkeit William LaHaye heißt. Willie, wie er von seiner Familie genannt wurde, war nach dem Tod seines kleinen Bruders vor vielen Jahren von zuhause weggegangen und hatte nie wieder etwas von sich hören lassen. Clark konfrontiert Willie mit seiner Vergangenheit und ermutigt ihn, das Gespräch mit seinem Vater zu suchen. Doch die erhoffte Versöhnung zwischen den beiden kommt nicht zustande. Nach dem gescheiterten Versuch einer Aussprache, trennen sich die beiden im Streit.

Missie hatte inzwischen ein paar wundervolle Dates mit Grant. Sie ist fasziniert von seinem Reichtum: edles Porzellan, unglaublich schönes Silber und feinstes Essen gehören zu jeder Verabredung dazu. Auch von seinem vornehmen Benehmen ist sie zunehmend angetan. Marty ahnt, dass Missie sich von Grants Eleganz und Reichtum blenden lassen könnte, und sie ermutigt ihre Tochter, sich in der Wahl ihres Ehemanns nicht von Äußerlichkeiten, sondern von ihrem Herzen leiten zu lassen. Noch ist Missie sich sicher, dass ihr Herz wirklich für Grant schlägt. Doch als er sie bei der nächsten Verabredung ohne ihre Zustimmung küssen will, kommen ihr erste Zweifel. Grant versucht diese zu zerstreuen, indem er Missie einen Heiratsantrag macht. Doch als sie im folgenden Gespräch von Grants Einstellung zum Thema Ehe erfährt, lernt sie sein wahres Gesicht kennen und lehnt seinen Antrag ab. Beleidigt zieht sich Grant von ihr zurück. Doch Missie weint ihm keine Träne nach.

Willie verzweifelt unterdessen zunehmend am ungelösten Konflikt mit seinem Vater und an seiner unbewältigten Vergangenheit. In einem Gespräch mit ihm erfährt Clark, dass Willie damals indirekt schuld am Tod seines kleinen Bruders Mattie war. Willie sieht keine Chance, sich mit seinem Vater zu versöhnen und beschließt, weiter in den Westen zu reisen, um in der Fremde neu anzufangen und eine eigene Farm zu gründen. Als er sich von Missie verabschiedet, beichtet er ihr seine wahre Identität und gibt ihr zwei blaue Haarbänder zurück, die er ihr in Kindertagen einst gestohlen hatte. Missie ist gerührt. Sie spürt immer deutlicher, dass Willie ihr nicht gleichgültig ist. Schließlich überredet sie ihn, noch bis zur Ernte bei ihnen zu bleiben.
In den kommenden Wochen werden sich die beiden ihrer Gefühle füreinander bewusst und Willie bittet Missie, seine Frau zu werden und mit ihm in den Westen zu ziehen. Nach einer wunderschönen Hochzeit, bei der es endlich auch zur lang ersehnten Versöhnung zwischen Willie und seinem Vater kommt, machen sich die beiden auf den Weg in ihre neue Heimat.

HALLMARK ENTERTAINMENT PRESENTS AN ALPINE MEDIEN PRODUCTION IN ASSOCIATION WITH LARRY LEVINSON PRODUCTIONS AND FAITH AND VALUES MEDIA “LOVES ENDURING PROMISE” KATHERINE HEIGL DALE MIDKIFF JANUARY JONES MACKENZIE ASTIN AND LOGAN BARTHOLOMEW MUSIC BY KEVIN KINER EDITED BY COLLEEN HALSEY DIRECTOR OF PHOTOGRAPHY MAXIMO MUNZI PRODUCED BY LINCOLN LAGESON RANDY POPE CO-EXECUTIVE PRODUCER NICK LOMBARDO H:DANIEL GROSS MICHAEL MORAN MICHAEL LANDON, JR.EXECUTIVE PRODUCERS LARRY LEVINSON ROBERT HALMI, JR. WILLIAM SPENCER REILLY BASED ON THE BOOK BY JANETTE OKE TELEPLAY BY CINDY KELLEY & MICHAEL LANDON, JR. DIRECTED BY MICHAEL LANDON, JR.